Wohnen , Arealentwicklung

Terra Vista

Gutachtenverfahren für Wohneinheiten in Bolligen
Auftraggeber
Alta Vista AG
Projektentwicklung
GIM Architekten AG

Das Projekt «Terra Vista» bietet, aufgeteilt auf drei Häuser, einen interessanten Wohnungsmix mit jeweils drei Geschosswohnungen mit 3,5 und 4,5 Zimmern sowie einer 5-Zimmer Maisonettewohnung pro Haus.

Aufteilung mit reichlich Platz

Die Baukörper sind seitlich leicht versetzt und durch ihre terrassierte Anordnung nutzen die dreigeschossigen Häuser das Geländeprofil optimal aus. Auf diese Weise wird die strenge Gliederung des Ensembles aufgelockert und der Aussichtslage der Attikawohnungen Rechnung getragen. Die Wohnungen haben einen direkten Zugang zu der gemeinsamen Tiefgarage mit 34 Parkplätzen, Veloabstellplätzen und den zugeordneten Kellerabteilen, sowie Technikräumen. Sechs Besucherparklpätze an der Einschlagstrasse sowie jeweils Veloabstellplätze am Sonnenrain und an der Einschlagstrasse runden das Angebot ab.

Eine schlichte, kubische Fassadengliederung definiert mit den umliegenden, traditionellen Bauten einen fliessenden Aussenraum. Jede Wohnung hat auf beiden Seiten jeweils einen Balkon/ Terrasse. Gegen Osten bietet dieser Balkon einen Blick in die grüne Oase des ehemaligen Landwirtschaftsgutes, gegen Westen vor allem den Ausblick ins westliche Mittelland/Jura an. Die Attikawohnungen ermöglichen zusätzlich den Blick auf Freiburger Alpen, Voralpen und die Sicht aufs Berner Oberland. Die Wohnungen sind lichtdurchflutet und auf den beidseitig angeordneten Balkonen bwz. Terrassen lassen sich sowohl bei Morgen- wie auch Abendsonne ein gutes Essen geniessen.